Menu
X
Sachkunde podologische Praxis
Gemäß § 8(4) der Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) muss für die Instandhaltung und Aufbereitung von Medizinprodukten die Sachkenntnis vorliegen. Der Erwerb der notwendigen Sachkenntnis für die Instrumentenaufbereitung in der Podologiepraxis wird meist nicht im Rahmen der Ausbildung angeboten, so dass der Sachkundelehrgang nach der Ausbildung absolviert werden muss.


Die Aufbereitung von Medizinprodukten in der Podologiepraxis setzt einen hohen und detaillierten Wissensstand voraus. In dem Sachkundelehrgang erwerben Sie fundierte und praxisorientierte Kenntnisse. Anhand vieler Beispiele wird die Risikoeinstufung Ihrer Instrumente vorgenommen und die sachgerechte Aufbereitung nach der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ausführlich und abgestimmt auf die Podologie behandelt. Der Prozess der Validierung wird umfassend erläutert, so dass Sie sich adäquat auf die Validierung in Ihrer Praxis vorbereiten können.
Termine:
Der Sachkundelehrgang zum Erwerb der Sachkenntnis für die Podologiepraxis umfasst 40 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten und ist DGSV zertifiziert. Der Unterricht findet an 5 Samstagen von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. 

20.02.2021; 06.03.2021, 20.03.2021; 17.04.2021; 24.04.2021

Inhalte

1. Einführung
2. Übersicht der gesetzlichen und normativen Grundlagen
3. Grundlagen der Epidemiologie und Mikrobiologie
4. Einführung in die Grundlagen der Hygiene
5. Qualitätsmanagement
6. Grundlagen der Aufbereitung von Medizinprodukten
7. Dekontamination (Reinigungsprozess und Desinfektion)
8. Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle
9. Packen & Verpacken
10. Sterilisation und Freigabe zur Nutzung
11. Schriftliche Prüfung

Veranstaltungsorte:

Hamburg
Hannover

Ihr Nutzen:

Bei erfolgreichem Abschluss des Sachkundelehrgangs erhält der Absolvent das Zertifikat der Deutschen- sowie Schweizerischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung "DGSV/SGSV".
Gemäß der Rahmenempfehlung zur Pflichtfortbildung in der Podologie nach § 125 Abs. 1 SGBV wird die Fortbildung mit 20 Fortbildungspunkten ausgewiesen.

Zielgruppe:


Teilnahme-Prüfungsvoraussetzung:

Podologinnen / Podologen mit staatlicher Berufsanerkennung;
Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung zur /zum Podologin/Podologen sowie praktische Erfahrungen in der Aufbereitung von Instrumenten
 
 

Seminarunterlagen:

inkl. Seminarunterlagen, individuelle Lehrgangsbegleitung und Tagesgetränke

Prüfungsgebühren:

60,00 € (netto)

Preis:

520,00 €
Klicken Sie auf ein Datum innerhalb Ihres bevorzugten Veranstaltungsortes, um sich für den Lehrgang anzumelden.

Sachkunde podologische Praxis

Hannover